Leitlinien

Unser Großtagespflege folgt einem klaren Konzept. Unsere Tagesmutter und unser Tagesvater vermitteln ihren Kindern spielerisch durch soziales Lernen Strukturen und Grundlagen, die für ihr späteres Leben wichtig sein werden. Die einzelnen Aspekte werden situativ oder als geplante Aktionen in unsere Betreuung integriert und richten sich immer an den individuellen Fähigkeiten und der Altersgruppe der Kinder aus.

Wir orientieren uns u. A. am DJI-Curriculum, einem Element wichtiger und bundesweiter Qualitätsstandards in der Kindertagespflege. Außerdem folgen wir den Richtlinien des § 2 (Bildungs- und Erziehungsauftrag) aus dem Niedersächsischen Gesetz über Kindertagesstätten und Kindertagespflege (NKiTaG). Die einzelnen Absätze des Gesetzes spiegeln sich schon seit Gründung unserer Einrichtung in unserem Konzept wieder. Sie sind ein struktureller Bestandteil unserer Arbeit.

Regelmäßig stattfindende Fortbildungen sichern auch für die Zukunft eine hohe Qualität unserer Betreuungsleistungen. Ein großer Teil dieser Fortbildungen wird vom Jugendamt des Landkreis Goslar, speziell für die hier tätigen Tagespflegepersonen angeboten und wir profitieren somit im qualitativen Wachstum von dieser Unterstützung. Auch wir sind nicht untätig und suchen ständig unsere Fähigkeiten zu erweitern. Unser Tagesvater Erik hat 2020 in Eigeninitiative eine zusätzliche Qualifizierung für Kleinkindpädagogik im U3-Bereich abgeschlossen und sich 2021 als zertifizierter Gesundheitsmanager*in für die Kindertagesbetreuung qualifiziert. Ab 2023 bildet sich unser Tagesvater nach dem QHB (Kompetenzorientiertes Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei) weiter. Diese Zusatzqualifikation erstreckt sich über 2 Jahre. Wir informieren Sie weiterhin regelmäßig in unseren Newsfeeds über absolvierte Fortbildungen und erreichte Qualifikationen.

Leider sind unsere Plätze begrenzt und auch schnell wieder vergeben. Sollten wir Ihre Anfrage nach einem freien Platz bei uns nicht nachkommen können, dann leiten wir die Anfrage (wenn gewünscht) an das regionale Tagesmütter-Netzwerk weiter. So können Sie sich alle Möglichkeiten für die Unterbringung Ihres Kindes offen halten.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an uns oder das FamKiS

Landkreis Goslar
Fachbereich Familie, Jugend & Soziales
Klubgartenstraße 11
38640 Goslar
Web: https://www.landkreis-goslar.de

oder informieren Sie sich beim

Bundesverband für Kindertagespflege e.V.
Baumschulenstraße 74
12437 Berlin
E-Mail: info@bvktp.de
Web: https://www.bvktp.de.