Eltern und Tagesmutter

Sie als Eltern werden jederzeit bei den Vorgesprächen, der Eingewöhnungsphase ihrer Kinder oder im weiteren Verlauf der Betreuung, in die Kommunikation mit eingebunden. Wir tauschen uns beinahe täglich mit Ihnen über alles aus, was Sie wissen wollen oder was uns besonders aufgefallen ist. Sollten wir Ihre Kinder betreuen, sind wir dann für Sie als Vertragspartner jederzeit über die von uns zur Verfügung gestellten Kommunikationskanäle  erreichbar.

Wir möchten zunächst mit Ihnen ein Kennenlerngespräch führen, um Ihren Kindern einen guten Start bei uns zu ermöglichen. Inhalt des Gesprächs sind Dinge wie Vorlieben Ihres Kindes (z.B. Lieblingsessen), welche Bekleidung (oder Verbrauchsmaterial wie Windeln, Cremes etc.) vorgehalten werden muss. Auch Details auf die Sie in der Erziehung besonderen Wert legen oder die Ihnen in anderer Hinsicht wichtig erscheinen.

Sprechen Sie offen mit uns, wir werden einen Weg finden Ihre Vorstellungen bei der Erziehung individuell mit einfließen zu lassen. Bringen Sie Ihr Kind gerne mit zum Erstgespräch und beurteilen Sie gleich, ob es sich sofort wohl fühlt oder zunächst fremdelt. Begleiten Sie Ihr Kind in den ersten Tagen in unserer Einrichtung. Es soll seine Bezugspflegeperson langsam Kennenlernen und Vertrauen fassen. Wir können in dieser Phase die vertraglichen Dinge besprechen und Sie können offene Fragen mit uns klären. Erst wenn das Vertrauen hergestellt ist, können Sie (zunächst einige Minuten – später einige Stunden) uns entspannt Ihre Kinder überlassen. Über die Dauer dieser Eingewöhnungsphase kann man keine verbindliche Aussage treffen.

Wenn Sie sich wohlfühlen mit uns als Tageseltern, wird Ihr Kind sich auch bei uns wohlfühlen. Gemeinsam mit Ihnen können wir anfängliches „Fremdeln“ der Kinder überwinden, wenn wir entspannt miteinander kommunizieren und die Zeit genießen, in denen die Kinder sich kennen lernen oder ausgelassen spielen.