Gesundheitsförderung

Die Gesundheitsförderung beinhaltet die Förderung des Bewusstseins für Körperpflege sowie für gesunde Ernährung, den verantwortungsvollen Umgang mit Erkrankungen und Auffälligkeiten und vieles mehr. Das Thema liegt uns am Herzen. Deshalb ist unser Tagesvater ein qualifizierter Gesundheitsmanager*in für die Kindertagesbetreuung. Weiter sind wir Partner von „Ich kann kochen“, einer Initiative der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer.

Bei den Einkäufen achten wir auf die Gesundheit beeinträchtigende Allergene, stehen mit Ihnen als Eltern in Dialog bei entsprechenden Dispositionen. Wir tragen Sorge für ausreichende Bewegung durch beispielsweise Spaziergänge, spielerische oder sportliche Aktivitäten. Darüber hinaus gehört angepasste Kleidung und UV-Schutz, Kindersitze, Infektionsschutz und vieles mehr, dazu. Auch das „Wohlfühlen“ Ihrer Kinder trägt zur Gesundheitsförderung bei.

Die Frage: „Kind zu Hause oder hier bei uns lassen“ stellt sich uns regelmäßig. Wir machen uns solche Entscheidungen nicht einfach und besprechen sie auch immer wieder im Nachgang. Ich will hier mal in Kürze unsere Entscheidungskriterien, die eine Betreuung verhindern, aufzählen:

1. Symptome wie wässriger Durchfall, Husten, Fieber, Erbrechen
2. Symptome durch Kinderkrankheiten wie Hautausschlag etc.
3. Rotznase und Husten + Atemschwierigkeiten -> Kindswohl ist maßgeblich für uns!!!

Bei Punkt 3 steht bei uns in erster Linie das Kindswohl zur Debatte. Wenn wir denken, das Kind ist besser bei seinen Eltern aufgehoben, haben wir das immer eingefordert und werden wir das immer einfordern. Rotznasen und Husten haben sie alle ab und zu. Das härtet ab. Aber wenn wir das Kind wegen seines Zustandes leiden sehen (Atemnot wegen Schniefnase oder Fieber), werden wir Sie sofort informieren.

Im Krankheitsfall ist zu unserem Schutz und dem Schutz der anderen Kinder eine Betreuung nicht möglich. Wir bitten Sie an dieser Stelle Ihrem Kind genügend Zeit zur Genesung zu geben um weitere Ansteckungen (und im Worst case die vorübergehende Schließung der Einrichtung) zu verhindern. Etwaige Merkblätter werden wir Ihnen zur Verfügung stellen.

SARS-CoV-2In Zeiten von COVID-19 sind wir wechselnden amtlichen Vorschriften unterworfen. Wir informieren unsere Eltern ständig über geänderte Betreuungsangebote, Betreuungsverbote oder Einschränkungen. Wir stellen im Eingangsbereich Handinfektionsmittel zur Verfügung. Wir achten auf Abstandsregeln, lüften unsere Betreuungsräume und hoffen weiter auf das Beste. Wir sind geimpft und lassen uns regelmäßig testen. Wir schützen uns ebenfalls außerhalb unserer 4 Wände – natürlich auch aus Eigeninteresse um unserer Gesundheit willen! Bitte bleiben Sie auch gesund!